Neuer Leuchtpunkt der Artenvielfalt in Wolf

Neuer Leuchtpunkt der Artenvielfalt in Wolf

Naturerlebnisbegleiter wählen die Wolfer Goldgrube zum Leuchtpunkt der Artenvielfalt. Über den Themenweg „Zippammers Welt“ lässt sich der neue Leuchtpunkt bestens erkunden.

Feierliche Auszeichnung mit Filmpremiere

Landrat Gregor Eibes, Vorsitzender der Regionalinitiative Faszination Mosel, zeigte sich beim Besuch der Wolfer Goldgrube am 18. September 2021 begeistert über das Engagement der Wolfer Winzer und Naturerlebnisbegleiter, die sich leidenschaftlich für den Erhalt und Schutz der Weinkulturlandschaft und den hier heimischen Arten einsetzen. Eibes dankte den Akteuren und überreichte die Auszeichnung als Leuchtpunkt der Artenvielfalt. Im Rahmen der Auszeichnung fand auch die Premiere des Leuchtpunkt-Films statt, der die Besonderheiten des Leuchtpunktes zeigt. Der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft, Markus Boor, berichtete von der Flurbereinigung in der Wolfer Goldgrube und den Erleichterungen in der Bewirtschaftung durch die Anlage von Querterrassen. Er selbst bearbeitet einen Teil der hier neuangelegten Querterrassen. In Verbindung mit der Flurbereinigung ist auch der Themenweg „Zippammers Welt“ entstanden, der im Rahmen der Auszeichnung von den zwei ortsansässigen Naturerlebnisbegleiterinnen, Marion Sausen und Andrea Weyel, vorgestellt wurde. Im Anschluss gab es die Gelegenheit zu einer Wanderung durch den Leuchtpunkt und den Themenweg mit den Naturerlebnisbegleiterinnen.

Goldgrube als Zuhause für Zippammer & Co
Rund um die Weinlage „Wolfer Goldgrube“ vereinen sich viele verschiedene „Mauerlandschaften“, die einer vielfältigen Flora und Fauna einen Lebensraum bieten. Im Weinberg sind dies Felsvorsprünge sowie alte und auch neu angelegte Trockenmauern. Im Ort findet man an der Friedhofsmauer seltene Farnarten. Artenreich begrünte Querterrassen bereichern zudem die Rebflächen. Diese strukturelle Vielfalt in Wolf schafft ein Zuhause für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. So fühlen sich Arten, wie die Mauereidechse, der Segelfalter oder die Blauflügelige Ödlandschrecke hier besonders wohl. Auch die Zippammer findet in der Wolfer Goldgrube einen idealen Lebensraum. Dieser kleine Vogel ist vorrangig im Mittelmeerraum beheimatet und in Deutschland sehr selten – mit einem Verbreitungsschwerpunkt an der Mosel. Rund um die Zippammer und ihren Lebensraum in der Wolfer Goldgrube ist 2019 der Themenweg „Zippammers Welt“ entstanden. Hier kann man die Besonderheiten der Weinlage mit ihrer Tier- und heimischen Pflanzenwelt auf besondere Weise erleben. Einzelne Stationen und verschiedene Lebensraumelemente informieren den Wanderer über Flora und Fauna. Auch für einen Ausflug mit der Familie bietet sich der Weg an, mit tollen Ausblicken auf den Wolfer Moselbogen und spannenden Einblicken in die Tier- und Pflanzenwelt der Moselweinberge.

Artenvielfalt in den Fokus gerückt
Seit 2016 zeichnet das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel Landschaftsausschnitte mit einer hohen Dichte an charakteristischen Tier- und Pflanzenarten als Leuchtpunkte der Artenvielfalt aus. Als Teil der Initiative Lebendige Moselweinberge machen sie aufmerksam auf die einzigartige Biodiversität in der Moselregion. Entlang der Mosel und ihren Nebenflüssen wurden bereits ein Dutzend Leuchtpunkte ausgezeichnet. Mit dem Wehrer Rosenberg, den Winninger Weinbergterrassen und der Wolfer Goldgrube kommen in diesem Jahr drei weitere Leuchtpunkte hinzu. Vorgeschlagen und ausgewählt werden die Leuchtpunkte von den mittlerweile mehr als 170 zertifizierten Naturerlebnisbegleitern.

Die Ausbildung zum Naturerlebnisbegleiter mit dem Schwerpunkt Artenvielfalt in Weinbergsteillagen wird 2022 bereits zum achten Mal vom DLR Mosel angeboten und findet großen Zuspruch in der Bevölkerung. Dank dem Engagement der Naturerlebnisbegleiter wird die Artenvielfalt in der Moselregion erlebbar. Sie bieten Führungen und Workshops an und geben ihr Wissen über die Natur an Einheimische und Gäste weiter. Damit sind die Naturerlebnisbegleiter und die von ihnen initiierten Leuchtpunkte der Artenvielfalt wichtige Bausteine der Lebendigen Moselweinberge. Sie tragen dazu bei, ein Bewusstsein zu schaffen für die einzigartige biologische Vielfalt in der Region und diese zu schützen und erhalten.

Weitere Informationen rund um die Leuchtpunkte der Artenvielfalt finden Sie unter: www.lebendige-moselweinberge.de. Die Filmaufnahmen aller Leuchtpunkte können Sie über den YouTube-Kanal Lebendige Moselweinberge anschauen.

Weitere Informationen zum Leuchtpunkt:

Website Leuchtpunkte: https://www.lebendige-moselweinberge.de/leuchtpunkte.html

Video Leuchtpunkt Wolfer Goldgrube: https://www.youtube.com/watch?v=KPMWUc_TpXo

Foto: Die Ortsgemeinde Traben-Trarbach Wolf und die Naturerlebnisbegleiter engagieren sich für den Leuchtpunkt der Artenvielfalt „Wolfer Goldgrube“. Zu entdecken auf dem 9,6 km langen, Naturlehr- und Erlebnispfad „Zippammers Welt“ (v.l.n.r.: Torben Alles, DLR Mosel; Marcus Heintel, Bürgermeister VG Traben-Trarbach; Gregor Eibes, Landrat Bernkastel-Wittlich; Beatrix Kimnach,  Ortsvorsteherin Traben-Trarbach Wolf; Andrea Weyel, Naturerlebnisbegleiterin; Patrice Langer, Stadtbürgermeister Traben-Trarbach, Marion Sausen, Naturerlebnisbegleiterin; Weinschröter Traben-Trarbach mit Weinkönigin Jana I.) ©DLRMosel

Kontakt:
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel
Martina Engelmann-Hermen
Abteilung Weinbau und Oenologie, Gartenstraße 20, 54470 Bernkastel-Kues
Telefon 06531 956 156, Martina.Engelmann-Hermen@dlr.rlp.de,
www.dlr-mosel.rlp.de, www.lebendige-moselweinberge.de



Faszination Mosel
X