Projekte

Die Mosel wurde zur „Längsten Musikmeile Deutschlands“

Bei schönstem Sommerwetter verwandelte sich am 3. Juli 2022 die gesamte Moselregion von Koblenz bis Perl, einschließlich Saar, Ruwer, Sauer und Lieser in die „Längste Musikmeile Deutschlands“. In über 80 Veranstaltungsorten haben mehrere tausend Mitwirkende die Mosel in eine singende, vibrierende und tönerne Weinkulturlandschaft verwandelt: Musiker/innen, Musikvereine, Chöre, Gesangvereine, Trommler/innen, DJs und Tanzgruppen aus der gesamten Moselregion präsentierten zeitgleich um 15 Uhr gemeinsam das Mosellied „Im weiten deutschen Lande“ des Trierer Domorganisten Georg Schmitt. Der Fantasie der Akteure für die Art und Weise ihrer Darbietung oder Interpretation waren keine Grenzen gesetzt. So erklang die Moselhymne in Weinbergen mit fantastischen Ausblicken, wurde in Nachen (Kähnen) auf dem Fluss gespielt oder mit brasilianischen Klängen am Moselufer wiedergegeben. Dabei wurden die Musiker/innen von Gemeinden, Betrieben, Dorfgemeinschaften und Touristinformationen in der Vorbereitung und Organisation unterstützt. Weingüter luden in ihre Räumlichkeiten ein; öffentliche Plätzen in den Moselgemeinden wurden zu Musikbühnen und Festplätzen oder Moselufer in musikalische Picknickplätze verwandelt. Somit entstanden Veranstaltungsformate, die es bisher in dieser Form nicht gab, aber zukünftig hoffentlich auch weiterhin geben wird. Zur Bewerbung der Veranstaltung wurden seitens der Regionalinitiative „Faszination Mosel“ dank LEADER-Förderung kostenfreie Werbematerialien mit dem Logo der „Längsten Musikmeile“ zur Verfügung gestellt.

Für das 1846 geschaffene Musikwerk wurden im Vorfeld Notenarrangements für Orchester, Gesangvereine, Soundfiles für DJs und eine moderne Interpretation des Moselliedes erarbeitet. Vielerorts wurden den Besuchern Liedblätter für das 6-strophige Mosellied ausgehändigt und jeder konnte aktiv mitsingen. Viele Einheimische und Gäste konnten sich an Musik & Tanz und Wein & Kulinarik erfreuen!
Die große Resonanz zeigt, dass die „Längste Musikmeile“ nicht einfach nur eine Veranstaltung von vielen war. Nach über zwei Jahren der Pandemie, die kaum Proben oder Auftritte für Kulturschaffende zuließen, war die Musikmeile auch ein imposantes Lebenszeichen der Moselkultur! Fazit: Die „Längste Musikmeile Deutschlands“ war ein großartiger Beitrag, die Moselkultur nachhaltig aufzustellen und für Einheimische und Gäste sichtbar und erlebbar zu machen!
Das Projekt wurde gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Traben-Trarbacher Jazzpianist und Komponist Thomas Bracht hatte sich im Januar 2022 auf den Weg gemacht und das Mosellied „Im weiten deutschen Lande“ neu arrangiert. Er engagierte die 15-jährige Marielle Junk, die er durch verschiedene Projekte bei der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich bereits kennen und schätzen lernen durfte. Sie zeigte sich direkt begeistert von dem Projekt und brachte ihre Kreativität und Stimme in die neue Interpretation des Mosellieds mit ein. Marielle Junk ist im Landkreis keine Unbekannte: Als Gesangssolistin erreichte sie im Jahr 2019 mit ausgezeichneten Leistungen in der Kategorie Gesang/Pop einen ersten und zweiten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Halle/Saale. Gute fachliche Unterstützung fand Thomas Bracht auch bei Kontantin Bracht und Chris Simon von TwinMusic aus Heidweiler, der mit seinem technischen Wissen für einen professionellen Mix und das Mastering sorgte. Das ganze Werk wurde dann abschließend von Lu (Outa Space – YT) in ein ansprechendes Video gepackt.
„Ende März waren wir fertig und sehr zufrieden mit dem Produkt. Alle hatten sehr viel Spaß in dem Projekt“, erklärt der Komponist Bracht. „Jetzt bleibt zu hoffen, dass sich neben der traditionellen Version viele junge Menschen von dem neuen Arrangement des Mosellieds angesprochen fühlen und das Werk somit neue Beachtung und Wertschätzung genießt“.
Und hier geht’s zum neuen, modernen Arrangement des Moselliedes im R&B-Style: https://www.youtube.com/watch?v=eghLILs_b8g

Sind Sie interessiert an der Geschichte zur Entstehung des Moselliedes? Dann schauen Sie doch mal hier:
https://www.deichstadtwinzer.de/historisches/10-historisches/73-im-weiten-deutschen-lande-mosellied-s%C3%A4ngerkrieg-von-trarbach.html

Teilnehmer/innen der „Längsten Musikmeile Deutschlands“

Keine Veranstaltungen

Gelebte Moselkultur

Themenjahr 2022: Kunst & Kultur

Bisher wird die Säule „Kultur“ hauptsächlich durch das jährlich stattfindende „moselmusikfestival“ mit Konzerten und Künstler/innen aus aller Welt entlang der Mosel und seiner damit bedeutsamen Strahlkraft für die Region und darüber hinaus „bespielt“. Im Jahr 2022 ruft die Regionalinitiative in ihrem Themenjahr „Kunst & Kultur“ zur Teilnahme an der „Längsten Musikmeile Deutschlands“ (3. Juli 2022), am Event „Kunst am Fluss“ (16./17. Juli 2022) auf und veranstaltet in Kooperation mit der Kulturkarawane Trier die Road-Show „Leinen Los! MoselKulturMobil“ mit der überregional bekannten Electro Pop-Musikerin LIN am letzten Augustwochenende in Koblenz, Wintrich und Tawern. Auch die Herausgabe eines neuen Bauleitfadens für Mosel-Architektur ist in Planung.

Die Regionalinitiative koordiniert als Ansprechpartnerin die Aktivitäten im Kulturjahr und bewirbt als zentrale Marketingplattform die geplanten Events im Weinanbaugebiet Mosel. Etablierte Kulturschaffende in der Moselregion sind herzlich eingeladen, ihr Knowhow und ihre Erfahrungen aktiv mit einzubringen und in der Säule Kultur mitzuarbeiten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von kv-bkw.maps.arcgis.com zu laden.

Inhalt laden

Faszination Mosel
X