moselmusikfestival 2021: Tanzprojekt „HEAR EYES MOVE. Dances with Ligeti”

moselmusikfestival 2021: Tanzprojekt „HEAR EYES MOVE. Dances with Ligeti”

Deutsche Erstaufführung und öffentliche Generalprobe von Tanzprojekt „HEAR EYES MOVE.Dances with Ligeti” am 2. und 3. Oktober 2021 in Trier

Am 3. Oktober 2021 um 19 Uhr präsentiert das moselmusikfestival zum Abschluss der diesjährigen Saison mit “HEAR EYES MOVE. Dances with Ligeti” ein ganz besonderes Projekt: Die aus Wittlich stammende Tänzerin und Choreographin Elisabeth Schilling hat erstmals alle achtzehn Klavieretüden eines der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, György Ligeti, für eine fünfköpfige Company choreographiert. Die 2015/2016 mit dem „ECHO Rising Star“ ausgezeichnete Luxemburger Pianistin Cathy Krier übernimmt den höchst anspruchsvollen Klavierpart. Ein Abend voller Kraft, Rhythmik, Sanftheit und Emotion, im einzigartigen Flair der ehemaligen Abteikirche von St. Maximin, ein Ort, der neue Räume des Erlebens schafft und die Frage nach einem Richtig oder Falsch in der Wahrnehmung aufzulösen vermag. Die luxemburgische Premiere wurde von der Presse und Publikum überschwänglich gefeiert. Das vielleicht größte und schönste Kompliment kam jedoch von der mittlerweile neunzigjährigen Witwe György Ligetis, Vera Ligeti:

Dass es mir gefällt, ist ein sehr schwacher Ausdruck. Ich war begeistert […] ich hatte öfter das Gefühl beim Zuschauen, dass ich jetzt begreife, was Tanz ist/kann und wieso es eine Kunst ist. Es hat mich wirklich berührt, bis zum Herzklopfen. […] es hat mich im positiven Sinn erschüttert und das kommt nicht oft vor, wenn man über 90 Jahre alt ist. Bitte sagen Sie es Ihren Mitkünstlern mit meinem tiefen Dank.”

“Wir sind außerordentlich glücklich, mit “HEAR EYES MOVE. Dances with Ligeti” erstmals eine zeitgenössische Tanzproduktion koproduziert zu haben und noch dazu eine deutsche Erstaufführung im Festival präsentieren zu können. St. Maximin ist sozusagen der Geburtstort von “HEAR EYES MOVE”, denn in diesem außergewöhnlichen Raum hatten Elisabeth Schilling und ihre Company im Sommer 2020 die erste lange Probenphase für diese Tanzkreation. Es ist ihnen gelungen, dieser großartigen und vielschichtigen Musik Ligetis eine weitere Dimension hinzuzufügen”, sagt Intendant Tobias Scharfenberger über die Trierer Premiere.

Nach der Uraufführung der Kreation in Luxemburg im Dezember 2020 und der verletzungsbedingt verschobenen Aufführung beim Kunstfest Weimar, findet die deutsche Erstaufführung nun in Trier am 03. Oktober statt. Die jüngst mit dem Luxemburgischen Tanzpreis ausgezeichnete Choreographin Elisabeth Schilling wird in Trier selbst in der fünfköpfigen Formation auf der Bühne zu erleben sein.

Die Veranstaltung am 3. Oktober 2021 ist bereits ausverkauft. Tickets für die öffentliche Generalprobe am Vortag sind online unter www.moselmusikfestival.de, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und telefonisch unter 0651 / 97 90 777 erhältlich.

Ticketlink: www.moselmusikfestival.de/event/oeffentliche-generalprobe-hear-eyes-move-dances-with-ligeti

Weitere Infos unter: www.moselmusikfestival.de und www.elisabethschilling.com

Foto (c) Bohumil Kostohryz



Faszination Mosel
X